Sabine Urban Navigation

„... denn das Böse liegt so nah!“

literarisch-musikalisches Programm

Diese Lesung von bösen Geschichten, Gedichten und Zitaten aus Literatur und Musik deckt das auf, was wir eigentlich schon wissen, aber nicht einzugestehen wagen – jeder Mensch hat eine dunkle Seite.
Aufgedeckt wird sie von Lutz Herkenrath und Sabine Urban mit Texten von Grimm bis King und Liedern und Chansons von Falco bis Brecht. Schaurig schön unterstützt werden sie dabei von der Cellistin Ania Strass.

Preis und Buchung auf Anfrage

(c) Fotos: Fr. Scholze

Nordwest Zeitung
„Wenn Sabine Urban „Jeanny“ spricht, den Refrain singt, auf dem Cello begleitet von Ania Koleba, dann ist der Falco-Song auf einmal viel intensiver, viel eindeutiger – und böser. ... Lutz Herkenrath zeigt, dass „böse“ im besten Fall facettenreich bedeutet.“

Delme Report
„Schauspieler Lutz Herkenrath und Kollegin Sabine Urban erwiesen sich als grandios-böses Duo im Wechselspiel der gruseligen Geschichten und makabren Gedichte.
Meisterhaft: ihre Interpretation von Falcos „Jeanny“, gesungen von Sabine Urban.“

Delmenhorster Kreisblatt
„Sabine Urban und Lutz Herkenrath sowie die Cellistin Ania Koleba boten ... sowohl tiefgründige als auch amüsante Unterhaltung auf höchstem Niveau. ... Viel Applaus und Bravo-Rufe belohnten die Schauspieler und die Musikerin nach einem ambitionierten, kurzweiligen Abend.“